-

Einführung in die Techniken für WCAG 2.0

Dieses Dokument ist Teil einer Serie von Dokumenten, die von der W3C Web Accessibility Initiative (WAI) herausgegeben wurden, um die WCAG 2.0 [WCAG20] zu unterstützen. Es beinhaltet eine Vielzahl an Techniken, die bestimmte Authoring-Methoden und Beispiele zur Entwicklung barrierefreierer Webinhalte enthalten. Außerdem werden Fehler aufgelistet und die verbreiteten Irrtümer beschrieben, die als Fehler bei den WCAG 2.0-Erfolgskriterien betrachtet werden.

Dies ist kein einleitendes Dokument. Es ist eine detaillierte technische Beschreibung der Techniken, die benutzt werden können, um die Anforderungen in den WCAG 2.0 zu adressieren. Unter Übersicht zu den Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) finden Sie eine Einführung in die WCAG und Links zu technischem Material und Lehrmaterial.

Um diese Sammlung an Techniken, die von der WCAG-Arbeitsgruppe gepflegt wird, so umfassend wie möglich zu machen, regt die WCAG-Arbeitsgruppe die Einreichung neuer Techniken an, damit in Erwägung gezogen werden kann, diese in dieses Dokument aufzunehmen. Reichen Sie bitte Techniken zur Begutachtung ein, indem Sie das Formular „Techniques Submission Form“ benutzen.

Ausreichende und empfohlene Techniken

Statt technik-spezifische Techniken in den WCAG 2.0 zu haben, wurden die Richtlinien und Erfolgskriterien selber in einer technik-neutralen Form geschrieben. Um Anleitungen und Beispiele zur Erfüllung der Richtlinien durch die Benutzung bestimmter Techniken (z.B. HTML) zur Verfügung zu stellen, hat die Arbeitsgruppe ausreichende Techniken für jedes Erfolgskriterium identifiziert, die ausreichen, um das Erfolgskriterium zu erfüllen. Ausreichende Techniken werden in einer nummerierten Liste bereitgestellt, in der jeder Punkt die Technik oder die Kombination von Techniken, die benutzt werden können, um das Erfolgskriterium zu erfüllen, zur Verfügung gestellt werden. Wenn es bei einem nummerierten Punkt auf der Liste mehrere Techniken gibt, die mit „UND“ verbunden sind, dann müssen alle dieser Techniken benutzt werden. Zum Beispiel listet Situation B in „Erfolgskriterium 2.2.1 verstehen“ als dritte ausreichende Technik auf: SCR16: Bereitstellung eines Scripts, das den Benutzer warnt, dass eine zeitliche Begrenzung bald abläuft (Scripting) UND SCR1: Es dem Benutzer ermöglichen, die Standardeinstellung der zeitlichen Begrenzung zu erweitern (Scripting).

Die Liste mit ausreichenden Techniken wird in „WCAG 2.0 verstehen“ auf dem aktuellen Stand gehalten (und in „Wie man WCAG 2.0 erfüllt“ gespiegelt). Durch die Trennung der normativen WCAG 2-Richtlinien von den Techniken, die benutzt werden, um die Erfolgskriterien in diesen Richtlinien zu erfüllen, ist es möglich, die Liste zu aktualisieren, wenn neue Techniken entdeckt werden und wenn sich Web-Techniken und assistierende Techniken weiter entwickeln.

Beachten Sie, dass alle Techniken informativ sind. Die „ausreichenden Techniken“ werden von der WCAG-Arbeitsgruppe als ausreichend betrachtet, um das Erfolgskriterium zu erfüllen. Das Scheitern an einem Testverfahren für eine ausreichende Technik heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass das Erfolgskriterium nicht auf irgendeine andere Art und Weise erfüllt wurde, sondern nur, diese Technik nicht erfolgreich implementiert wurde und nicht benutzt werden kann, um die Konformität zu erklären. Wenn andere als die von der Arbeitsgruppe aufgelisteten Techniken verwendet werden, dann würde irgendeine andere Methode benötigt um festzustellen, ob eine Technik in der Lage ist, das Erfolgskriterium zu erfüllen.

Bei den meisten Erfolgskriterien sind mehrere ausreichende Techniken aufgeführt. Jede der aufgeführten ausreichenden Techniken kann benutzt werden, um das Erfolgskriterium zu erfüllen. Es ist möglich, dass es andere, nicht von der Arbeitsgruppe dokumentierte Techniken gibt, die das Erfolgskriterium ebenfalls erfüllen könnten. Sobald neue ausreichende Techniken erkannt werden, werden sie in die Liste aufgenommen.

Zusätzlich zu den ausreichenden Techniken gibt es eine Anzahl empfohlener Techniken, welche die Barrierefreiheit verbessern können, die sich aber nicht als ausreichende Techniken qualifizieren konnten, da sie nicht ausreichend sind, um die vollen Anforderungen des Erfolgskriteriums zu erfüllen, sie nicht testbar sind und/oder weil sie in einigen Situationen gute und effektive Techniken sind, in anderen aber nicht effektiv und hilfreich sind. Diese werden als empfohlene Techniken aufgelistet und stehen direkt unter den ausreichenden Techniken. Autoren werden dazu ermuntert, diese Techniken zu benutzen wann immer es passend ist, um die Barrierefreiheit ihrer Webseiten zu erhöhen.

Anmerkung: Die Code-Beispiele, die Sie in den ausreichenden Techniken finden, sind dazu gedacht, die in der Beschreibung der Technik besprochenen Prinzipien zu demonstrieren. Der Code ist nicht dazu gedacht, andere Aspekte der Barrierefreiheit, Usability oder Best Practices im Bereich des Coding, die nicht in Zusammenhang mit der Technik stehen, zu demonstrieren.

Sammlungen an Techniken

Die folgende Liste beinhaltet Links zu einer Reihe an Sammlungen von Techniken-Dokumenten.