accessBlog

Aktuelles zum Thema Barrierefreies Webdesign.

Weil Flash nach wie vor Probleme in der Zugänglichkeit verursacht, galt bisher die eherne Regel, diese Technik nicht für essentielle Inhalte und Funktionen zu verwenden. Trotzdem kann man mit Flash nicht nur sehr schöne Effekte erzielen, sondern (wenn man es richtig macht) auch komplette plattformunabhängige Anwendungen erstellen. Für die Navigation einer ansonsten statischen Seite würden wir es aber nie einsetzen.

Oder vielleicht doch? In Ranjan›s Weblog aus West-Samoa fanden wir ein interessantes Experiment, das zwar bei installiertem Flash und aktiviertem JavaScript als eingebettetes Format daherkommt, ohne diese Techniken aber eine simple Liste von Links ist, die man dann mit etwas CSS formatieren kann: Accessible Flash Navigation. Sehr schlank, freundlich zu Suchmaschinen und von den ältesten Browsern noch lesbar.