accessBlog

Aktuelles zum Thema Barrierefreies Webdesign.

14 Mai 2007

Das Regionale Rechenzentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (RRZE) hat eine aktualisierte Version der Checkliste zur Gestaltung barrierefreier Webanwendungen und Webauftritte veröffentlicht. Die Dokumente wurde didaktisch überarbeitet und neu strukturiert. Die neue Struktur in Einzeldokumenten soll dabei helfen, die Liste übersichtlicher zu machen. Zudem erlaubt es die Struktur nun, daß die Liste leichter in anderen Organisationen des Öffentlichen Dienstes übernommen werden kann.

Aus der Einleitung:

»Die Vorteile barrierefreier Webauftritte haben sich zwischenzeitlich herumgesprochen und sind weitgehend anerkannt. Die vorliegende Checkliste dient der Einhaltung von Standards und gesetzlichen Regeln in Bezug auf Benutzbarkeit und Barrierefreiheit, aber auch zur Förderung der Nachhaltigkeit von Webanwendungen und -auftritten. Sie ist bei allen Beschaffungen auszufüllen, bei denen Webanwendungen oder Webauftritte (unabhängig von etwaigen Zugangsbeschränkungen in Form eines ›Intranets‹" erstellt werden.

»Im Falle einer Ausschreibung, ist die Checkliste vom Anbieter auszufüllen. Der Anbieter erhält hierzu die folgende Checkliste in unveränderter Form (mit Angabe der ›k.o.-Kriterien‹).

»Werden Fragen mit ›Nein‹ beantwortet, die als ›k.o.-Kriterium‹ ausgezeichnet sind, ist von einer Auftragsvergabe abzusehen. Ebenso ist von einer Auftragsvergabe abzusehen, wenn die Checkliste nicht ausgefüllt wurde oder wenn der Anbieter für die Erfüllung der Checkliste eine Preissteigerung von mehr als 10% auf den Auftragswert ansetzt.

»Sollte dennoch die Beschaffung einer Lösung notwendig sein, die die Anforderungen der Checkliste nicht erfüllen kann, ist eine schriftliche Begründung erforderlich.«

Als Dateiformate stehen wahlweise Microsoft Word, OpenOffice.org oder Adobe PDF zur Verfügung. Auf Nachfrage der Redaktion erklärten die Verantwortlichen, dass die Dokumente unter einer CreativeCommons-Lizenz stehen. Entsprechende Hinweise werden zurzeit nachgerüstet, somit steht einer allgemeinen Verwendung auch für andere Webprojekte nichts mehr im Wege. (via)

Kommentare zu dieser Meldung: 5

Permalink Sylke meinte am 16.05.2007:

Hm, so weit so schön. Eigentlich eine ganz gute Idee. Schade nur, dass schon der erste Punkt der Liste vom Anbieter selbst nicht erfüllt wird.

Permalink Wolfgang Wiese meinte am 16.05.2007:

"Schade nur, dass schon der erste Punkt der Liste vom Anbieter selbst nicht erfüllt wird."

Ich glaub, du verwechselt "Bedienbarkeit" unter 800x600 mit "schönes Aussehen" unter 800x600?

Ciao,
Wolfgang

Permalink Sylke meinte am 16.05.2007:

Hallo Wolfgang,

wenn sich - außer beim 'Design 4' bei der Fenstergröße 800x600 die Überschrift über den Text schiebt so dass beides unlesbar wird, hats wohl was mit Bedienbarkeit zu tun.

Ich möchte noch einmal betonen, dass ich das Projekt durchaus gut finde. Und wie es aussieht ist dieser kleine Fehler nur durch die überlange Überschrift sichtbar.

Permalink Wolfgang Wiese meinte am 16.05.2007:

Arg, tritt wirklich bei der langen Überschrift auf .... Ich hatte es bis zu 150% Vergrößerung etc pp. getestet, aber nicht mit solchen dummen langen Überschriften. *grummel*

Permalink Sylke meinte am 16.05.2007:

Na dann wird ja jetzt alles gut *freu* und ich freue mich schon auf den ersten Einsatz.
Viele Grüße
Sylke